Hallo München

Breu & Schneider Verlag und Werbeagentur

Verteilte wöchentliche Gesamtauflage: 1.052.300

Breu & Schneider GmbH
Dessauerstraße 10
80992 München

 

Telefon (089) 149815-820
Telefax (089) 149815-830
E-Mail: info@muenchenanzeiger.de
Webseite: http//www.hallo-muenchen.de

NEUES aus Neuhausen

Der Verlag Breu & Schneider kann auf eine jahrzehntelange Tradition zurückblicken. Gegründet wurde der Verlag vor rund 65 Jahren in dem Münchner Stadtteil Neuhausen von Hans Breu, seinerzeit noch mit Erlaubnis der Amerikanischen Militärregierung. Der erste von heute zehn Titeln (jeweils mittwochs) war der „Neuhauser-Nymphenburger Anzeiger“.

NNA-Historie - wie alles begann und sich der Titel mit den Jahren veränderte
NNA-Historie - wie alles begann und sich der Titel mit den Jahren veränderte

Die Wunden des 2. Weltkriegs waren 1947/48 noch keinesfalls verheilt. Es fehlte fast an allem, und die Armut zwang die Menschen zu abenteuerlichen Tauschgeschäften, auch in den Stadtteilen des Münchner Westens. Um dies mitzuteilen, hingen etliche Zettel an öffentlichen Plätzen wie dem Zaun des Rotkreuzkrankenhauses in Neuhausen. Aus diesen „Pinwänden“ der damaligen Zeit ist die Idee für ein Anzeigenblatt entstanden. 

Mit der Währungsreform 1948 begann zart der Aufschwung und für die neu gegründeten Geschäfte war der neue Anzeiger genau das richtige Medium, bekannt zu werden und über Angebote zu informieren. Es gab und gibt noch heute keine bessere und auch günstigere Möglichkeit die Menschen in der nächsten Umgebung zu erreichen. 

NNA-Historie - wie alles begann und sich der Titel mit den Jahren veränderte
NNA-Historie - wie alles begann und sich der Titel mit den Jahren veränderte

Über die Jahrzehnte stiegen Auflage und Umfänge kontinuierlich und auch der Verlag veränderte sich. 1951 wurden mit dem Nordwest Anzeiger auch die Stadtbezirke Allach, Ober-/ Untermenzig, Karlsfeld und Pasing (Kolonie 1+2) erschlossen. 1974 gründete Hans Breu zusammen mit seinem Schwiegersohn Dieter Schneider den Verlag „Breu & Schneider“, fortan und bis heute Heimat des „Neuhauser-Nymphenburger Anzeigers“ und „Nordwest Anzeigers“ als den traditionsreichsten Stadtteilzeitungen für die Münchner Stadtbezirke Neuhausen-Nymphenburg, Allach-Untermenzing und Pasing-Obermenzing. Auch Dieter Schneider modernisierte den Verlag und dessen Titel weiter und engagierte sich für die Stadtteile des Münchner Westens. Das inzwischen etablierte Blatt informierte längst über mehr als Werbeangebote. Berichte aus den Bezirksauschüssen, Kultur und Sport, Vereins- und Verkehrsnachrichten sowie alles Wissenswerte aus „unseren“ Stadtteilen ergänzen immer mehr die Angebote des örtlichen Handels.

Im Zuge der immer weiter wachsenden Medienkonzentration und des harten Wettbewerbs, entschlossen sich Dieter Schneider und sein Sohn Dieter-Maximilian Schneider zu einem Zusammenschluss mit der Mediengruppe Münchner Merkur/TZ. In den vergangenen zehn Jahren folgten mit der Gründung des Pasinger Anzeigers, Hallo Aubing und vor allem der fünf Ausgaben der Stadtteilzeitung Hallo München für das gesamte Stadtgebiet Münchens die flächendeckende Belieferung der Landeshauptstadt München. Der jüngste Titel aus dem Verlag Breu & Schneider ist seit Herbst 2011 „Hallo Würmtal“ für die Haushalte in Planegg, Martinsried, Gräfelfing, Lochham und Neuried.

Zusammen erscheinen unsere zehn Mittwochs-Titel in einer Auflage von rund 1.052.300 Exemplaren wöchentlich. Dazu kommt in etwa nochmal dieselbe Auflage für die seit zweieinhalb Jahren erscheinende „Hallo München“-Wochenendausgabe. Geschäftsführerin ist Alexandra Ingrisch. Zusammen mit ihr arbeitet ein Team von 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Redaktion, Verkauf und Verlagsbüro für die verschiedenen Hallo München-Ausgaben.

Gedruckt werden unsere Zeitungen im Druckhaus-Dessauer-Straße der Mediengruppe Münchner Merkur/TZ in München.

Von dort aus erfolgt die Auslieferung an unsere Austräger. Dabei liefern unsere Spediteure Woche für Woche mehr als 80 Tonnen an über 825 Zusteller.

Heute gehört der Verlag Breu & Schneider zum großen Verbund der oberbayerischen Zeitungen und Anzeigenblätter aus dem Haus der Mediengruppe Münchner Merkur/TZ.